Leuchttürme in der Not

Drees & Sommer in Russland unterstützt den Wohltätigkeitsfonds „Haus mit Leuchtturm“ mit einer Geldspende. Der Fonds kümmert sich um unheilbar kranke Kinder und Jugendliche unter 25 Jahren, indem er Kinderhospize in Moskau und in der Region Moskau unterstützt. Für ein SOS-Kinderdorf kommt das baufachliche Know-how der Kolleginnen und Kollegen zum Einsatz.

Steckbrief

Ort der Ausführung:
Kinderhospize in Moskau und Region / SOS Kinderdorf in Wologda

Datum:
2020-2021

Dauer/Umfang:
Geldspende und Know-how

Beteiligte:
Das Team von Drees & Sommer in Russland

Der Fonds „Haus mit Leuchtturm“ hilft, die Kinder und Jugendlichen aus Krankenhäusern abzuholen und organisiert die notwendige Pflege zu Hause.
Wir sind überzeugt, dass Kinder mit unheilbaren Krankheiten die gleichen Rechte wie gesunde Kinder haben und nicht ihr ganzes Leben auf der Intensivstation verbringen sollten. Ziel der Kolleginnen und Kollegen ist es daher, dass Familien trotz der Krankheit eines Kindes ein möglichst glückliches Leben führen können und dass am Ende des Lebens kein Kind unter Schmerzen leidet oder einsam ist.

Das Drees & Sommer-Team ermöglicht durch die Spende die Anschaffung laufend benötigter Medikamente und Mittel, die die Pflegebedürftigen täglich zur Behandlung brauchen, darunter beispielsweise elektronische Bodenwaagen, elastische Bandagen, Windeln, Antiseptika, Tonometer, Sanitärlotionen usw.
Drees & Sommer führt das Projekt gemeinsam mit dem Kunden Paul Hartmann durch. Ein Teil der benötigten Produkte wird von dem Hersteller für Medizin- und Pflegeartikel zur Verfügung gestellt.

 

Außerdem unterstützt Drees & Sommer ein russisches SOS Kinderdorf mit professionellen Dienstleistungen in Form von Beratung und Bauüberwachung. Die Drees & Sommer-Spezialisten prüfen hierbei Planungsunterlagen, geben Empfehlungen und Korrekturen ab, die es ermöglichen, Lösungen zu optimieren, ein kindgerechtes und behaglicheres Bauen zu realisieren sowie die Baukosten zu reduzieren. Außerdem analysieren sie die Honorarvorschläge der Bieter, unterstützen das Dorf bei der Auswahl des Generalunternehmers und übernehmen die weitere Qualitätskontrolle der Bau- und Ingenieurleistungen.