50 Jahre Geschichte und Projekte

2020 feiert Drees & Sommer sein 50-jähriges Unternehmensjubiläum. Ein Rückblick auf die Zeitgeschichte, die Unternehmensgeschichte und besondere Projekte.

Video

50 Jahre Drees & Sommer

Unsere Vorstände Dierk Mutschler und Steffen Szeidl im Gespräch mit Prof. Dr.-Ing. Hans Sommer.

1970-1980

Engagierte Einzelkämpfer wickeln „ihre“ Projekte mehr oder weniger nach den eigenen Vorlieben ab. Stifte, Papier und mechanische Schreibmaschinen sind die bevorzugten Arbeitsinstrumente.

Neue Standorte in Düsseldorf, Köln, München
Erste Projektbüros in Katar und Saudi-Arabien

1970: 3 Mitarbeitende; 0,1 Mio. € Umsatz
1980: 30 Mitarbeitende; 3 Mio. € Umsatz

1970: Prof. Gerhard Drees gründet zusammen mit Volker Kuhne das Ingenieurbüro Drees, Kuhne u. Partner in der Stuttgarter Mozartstraße.

Mit der neuartigen Netzplantechnik – einer Methode zur Verfolgung von Terminen, die auch die NASA erfolgreich anwendet – gelingt es den drei Mitarbeitern, komplexe Bauabläufe besser zu beherrschen.

1971: Prof. Dr.-Ing. Hans Sommer tritt in das Unternehmen ein

1972: Mit APOLLO 17 startet die bislang letzte bemannte Mondmission

1972: Olympische Sommerspiele in München

1973: Erste Ölpreiskrise

1976: Das Büro nennt sich nun Drees & Sommer

1976: Einführung der Gurtpflicht in Deutschland

1977/78: Drees & Sommer führt ein leistungsfähiges Programmsystem für die Berechnung und Überwachung von Baukosten ein

1979: Margaret Thatcher wird Premierministerin in Großbritannien

1980: Umzug in die Stuttgarter Lenzhalde, die Computerisierung schreitet weiter voran: erste eigene EDV-Anlage

1980: Die Bauberatung- und Planungsgesellschaft DS Plan wird gegründet

1981-1990

Das Unternehmen entwickelt sich vom Terminplaner zum Projektsteuerer weiter.

Die Betriebskosten von Gebäuden geraten zunehmend in den Fokus. Die Experten entwickeln die Wirtschaftlichkeitsberatung weiter – Drees & Sommer wird zum Projektmanager.

Simulationsverfahren zur energetischen Optimierung von Gebäuden. Der Nutzer rückt stärker in den Mittelpunkt der Planung.


Neue Standorte in Hamburg, Frankfurt

180 Mitarbeitende
20 Mio. € Umsatz

1981: Erstes Drees & Sommer-Büroseminar in Kochel

1982: Helmut Kohl wird deutscher Bundeskanzler

1984: Apple führt den MACINTOSH ein

1985: Michail Gorbatschow wird Generalsekretär der KPdSU

1986: Reaktorkatastrophe von Tschernobyl, Ukraine

1987: Die erste weibliche Ingenieurin steigt bei Drees & Sommer ein

1988: Einführung des Partnersystems aus Büro- und Projektpartnern

1989: Fall der Berliner Mauer

1990: Deutsche Wiedervereinigung

1991-2000

Investorenaufträge nehmen zu. Drees & Sommer bietet das Entwicklungsmanagement als Leistungsbaustein an. Im Auftrag der Daimler-Benz AG übernimmt das Unternehmen das EM für den Potsdamer Platz in Berlin.

Abwicklungsmodelle wie das General Management oder das Baupartnermodell schließen den Faktor „Zufall“ weitgehend aus und verschaffen den Bauherren höchstmögliche Sicherheit.


Neue Standorte in Berlin, Budapest*, Bukarest*, Dresden, Erfurt, Fujairah*, Leipzig, Mailand, Wien

560 Mitarbeitende
85 Mio. € Umsatz
 

1992: Gründung der Drees & Sommer AG

1993: Bill Clinton löst George H.W. Bush als Präsidenten der Vereinigten Staaten ab

1995: Veröffentlichung von WINDOWS 95

1997: Gründung von DS INFRA CONSULT

1998: Ausbau der Server- und Netzlandschaft, Entwicklung des Drees & Sommer-Wissensmanagements im Intranet

1998: TITANIC – der Film räumt ab: an den Kassen und bei der Oscar-Verleihung

1999: GREEN BUILDINGS – Drees & Sommer entwickelt nachhaltige und wirtschaftliche Gebäude

2001-2010

Das ProjektKommunikationsManagement-System PKM verbessert den Know-how-Transfer in Projekten.

Neue Standorte in Barcelona, Basel, Bremen, Brüssel, Doha*, Dubai, Hannover, Istanbul*, Kiel, Kiew*, Kopenhagen, Moskau, Munsbach, Nürnberg, Peking*, Prag*, Shanghai, Sofia*, St. Petersburg, Straßburg*, Teheran*, Warschau, Zürich

1.120 Mitarbeitende
145 Mio. € Umsatz

2001: Anschlag auf das World Trade Center in New York

2002: Einzug der Unternehmenszentrale in die Oberen Waldplätze 11 in Stuttgart

2002: Bargeld-Einführung des Euros

2004: Start von Facebook

2004: Angela Merkel wird Bundeskanzlerin

2006: Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland

2007: Drees & Sommer ist Gründungsmitglied der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen)

2007: Markteinführung des iPhones

2008: Barack Obama wird zum Präsidenten der USA gewählt

2010: Optimieren im Bestand – die Potenziale bestehender Gebäude erkennen und heben

2011-2020

In diesem Jahrzehnt beschleunigt sich das Innovationstempo. Drees & Sommer treibt Entwicklungen in der gesamten Bau- und Immobilienwirtschaft voran (etwa durch das INNOVATIONSFORUM). Themen aus den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung geben meist die Richtung vor.

Neue Standorte in Aachen, Amsterdam, Atlanta, Bern, Dortmund, Eindhoven, Freiburg, Kent, Lausanne, London, Madrid, Mannheim, Münster, Paris, Potsdam, Riad*, São Paolo*, Ulm

3.700 Mitarbeitende
424,9 Mio. Euro Umsatz

 

2011: Building Information Modeling (BIM) hält Einzug in der Planung

2011: Einführung der Branchenstrategie

2011: Tsunami vor Japan mit anschließender Reaktorkatastrophe in Fukushima

2013: Cradle to Cradle®- Ansatz für die Bauwirtschaft

2013: g2 wird zur Beteiligung

2014: Deutschland wird in Brasilien Fußball-Weltmeister

2015: RBSGROUP wird zur Beteiligung

2015: Pariser Klimaschutz-Übereinkommen

2016: Donald Trump wird zum Präsidenten der USA gewählt

2017: Drees & Sommer wird eine SE

2017: dsa engineering wird zur Beteiligung

2018: Automatisierte Immobilien-Erstbewertung mit dem Asset Check

2019: EPEA wird zur Beteiligung

2019: Die Protestbewegung FRIDAYS FOR FUTURE findet weltweit Gehör

2019: Drees & Sommer-Creators-Programme für Start-ups und Corporates

* Standorte nicht mehr aktiv